Wir finden Holzikonen, die mehrfach mit Alabasterkreide grundiert,

teils vergoldet und sodann in Eitemperafarben gemalt sind.

Jede Ikone wurde beschriftet und mit einer Firnisschicht bedeckt.

Bronzeikonen sind in Formsand gegossen und zum Teil emailliert.

Sodann gibt es Mosaikikonen, in Elfenbein geschnitzte,

mit Gold- und Silberfäden gestickte Ikonen.